• Howdy, Freund! Du scheinst neu hier zu sein. Warum erstellst du dir nicht einen Forenaccount, um mitdiskutieren zu können? Du kannst dich hier registrieren.
    Du hast schon einen Forenaccount? Dann kannst du dich hier einloggen. Viel Spaß!

    Was denkst du zum Beispiel über diese Themen?

Der Tod wartet nicht lange

CK090

So,meine 2.Geschichte,diesmal eine Art Biographie von mir,viel Spaß damit.

Prolog:
Keiner wusste wie er richtig heißt,alle nannten ihn nur CK.Man munkelt dass er seinen Namen dadurch bekommen hätte dass er einst einen Rinderhirten mit einem Brandzeichen getötet hätte.Das Brandzeichen war CK,dadurch war er erst bekannt geworden.Wo er war,da war der Tod nicht weit enfernt.Er war immer komplett in Schwarz gekleidet,schwarzer Hut,schwarzer Mantel,schwarzes Tuch und schwarze Sporenstiefel.Sein Revolver war natürlich auch Schwarz.Er überfiel alleine Postkutschen,raubte unzählige Banken aus und tötete mehr Gegner im Duell als je ein Mann zuvor.Die Sheriffs hatten Angst vor ihm wenn er in ihre Stadt kam,denn sie wussten:CK wird nicht lange dort bleiben aber er wird vorher noch irgendetwas tun und dies endet für den Sheriff meist nur selten gut.So war es auch am im September 1878,als er die beschauliche Westernstadt Green Valley betrat.

Kapitel 1: Das Attentat:
Ich sah ihn schon von weiten kommen,ein schwarzes Pferd mit einer schwarzen Gestalt drauf.Dies kann nur CK sein.Ich lief schnell nach Hause,schnappte mir mein Gewehr und kletterte so schnell wie möglich einen Baum herauf.Ich war vor ein paar Tagen aus einem Schusswettbewerb als Sieger herausgegangen und hatte den Befehl bekommen:Töte CK!Ich setzte mich auf einen dicken Ast und wartete bis er von seinem Pferd abstieg.Ich machte mich bereit.Heute würde ich dich erwischen!

Ich wusste es liegt etwas in der Luft.Alle Bewohner beachteten mich gar nicht.Dies war in den anderen Städten ganz anders.Dort starrten sie mich an als wäre ich direkt aus der Hölle gekommen und liefen meist schnell wieder in ihre Häuser zurück.Hier war es nicht so.Die Bewohner würdigten mich keines Blickes und gingen ihren Arbeiten nach.Ich betrat den Saloon.3 Männer saßen an einem Tisch und pokerten.Ich sah sofort dass einer der 3 betrug.Ich sagte aber nichts und ging zum Barkeeper:"Einen doppelten,aber schnell!""
Der Barkeeper gab ihn mir und ich beobachtete die 3 Männer weiter.Plötzlich kam einer 4,Mann die Tür hinein,ging zum Barkeeper und plötzlich hielt er einen Revolver in der Hand.Er rief"Gib mir sofort dein Geld oder ich bringe dich um!"Der Barkeeper weigerte sich aber.Da drehte sich der Mann zu mir um:"Wer bist denn du?Bist wohl ein ganz harter.Ganz in Schwarz gekleidet.Na,hast du schon Angst vo",das letzte Wort hatte er noch nicht ausgesprochen als auf einmal mehre Kugeln durch ein Fenster schossen.Einer traf den Mann vor mir direkt ins Herz,eine andere streiffte meine linke Schulter.Plötzlich zogen die 3 Männer am Pokertisch ihre Revolver.

CK trat in den Saloon ein.Ich wartete ab.Plötzlich kam ein Mann aus dem Waffengeschäft herausgetreten und ging auf den Saloon zu.Das kann doch nicht wahr sein,der macht meinen Plan zunichte schoss es mir durch den Kopf.Ich musste ihn auch irgendwie erwischen.Ich wartete ab und klettere von meinem Baum herunter und ging auf ein Dach von welchem man sehr gut in den Saloon blicken konnte.Da sah ich CK und den Mann.Der Mann bedrohte ihn mit einer Waffe.Das war die Chance.Ich legte an und schoss.Ich sah wie der Mann zusammensackte.Doch CK hatte ich nicht erwischt.Doch da trat nun Teil 2 des Plans ein.Die 3 Pokerspieler:Ich hatte sie als angeheuert um mich abzusichern falls ich CK nicht direkt töten konnte.Sie sollten ihn dann umlegen.Doch bevor sie ihre Revolver auch nur auf CK richten konnten waren sie schon tot.3 Schüsse kamen aus CK´s Schofield und töteten die Drei.Dann sah er mich!Er blickte mich an und ich verstand sofort.Renn weg wenn du überleben willst.Ich sprang das Dach hinunter und rannte so schnell ich konnte davon.Teil 3 meines Plans trat ein.Falls CK überleben sollte hatte ich mir ein Versteck geschaffen.Man hatte vor einiger Zeit eine Art Höhle entdeckt.Diese war scheinbar von Banditen angelegt worden und endeten im Keller des Schneiders.Ich stürmte durch die Tür des Schneiders,und floh in den Keller.Ich machte dort die Geheimtür auf und verschwand nach unten.Hier würde er mich nicht finden!

Da lagen sie nun die 3 "Pokerspieler".Doch das war nicht alles.Ich sah nun einen Mann,ca.25 Jahre alt,braun gebrannt und hochgewachsen mit einer Waffe in der Hand.Er war es.Er hatte den anderen Mann erschossen,er hatte mich fast getroffen.Er wollte mich umbringen.Ich sah ihn an und stürmte den Saloon hinaus.Keine Menschenseele wreit und breit.Ich sah mich um.Da war er wieder der Mann.Er rannte in den Schneider hinein und verschwand.Ich lieg hinterher,meinen Revolver in der Hand.Meine Schulter schmerzte aber sonst ging es mir gut.Ich lief in den Schneiderladen hinein und weg war er.Doch was war da?Eine Tür.Ich öffnete sie und eine Treppe führte hinab.Der Keller.Ich stürmte die Treppe hinunter,aber keiner war da.Es gab keine Fenster,keinen Hinterausgang nichts.Ich ging wutentbrand die Treppe wieder hoch,raus aus dem Laden und fluchte.Das war mir noch nie passiert.Ich hatte einen Gegner verloren.Ich lief zu meinem Pferd und schaute mich um und da sah ich ihn wieder.Er wartete auf einem Dach auf mich,scheinbar wollte er mich immer noch töten.Doch diesmal wird es dich erwischen.

Ich rannte den Geheimgang entlang und stieg die Leiter die am Ende wartete hoch.Ich war nun in der Kanalisation und konnte nun von dort aus wieder auf die Straße klettern.Ich war nun direkt hinter dem Saloon und machte mich auf den Weg zum Dach wo ich vorhin schon war.Als Ich nun wieder auf dem Dach war konnte CK´s Pferd sehen.Ich wartete auf ihn aber er kam nicht.Plötzlich hörte ich etwas doch bevor ich mich undrehen konnte hörte ich eine Stimme:"Suchst du etwa mich?"


Ich hoffe die Geschichte gefällt euch,ich würde mich über möglichst gutes Feedback freuen.Fortsetzung folgt ;)
 

Jigelp

Wildwest-Legende
The-West Team
Etwas verwirrend, weil es nur die erste Person gibt, aber sonst ganz nett.
 

CK090

So,weiter gehts,diesmal nur aus einer Perspektive

Kapitel 2: Die Flucht
Ich drehte mich um und da stand er:CK,der gefürchteste Bandit des ganzen Westens.Er schaute mich mit seinen dunkeln Augen an und sprach zu mir:"Du hättest mich beinahe getöte,dafür müsste ich dich jetzt töten.Aber warum sollte ich dich töten?Ich kann dich noch gebrauchen.Dein Schuss war gut,sogar sehr gut.Du hast Talent.So einen wie dich kann ich gebrauchen.Du hast nun 2 Möglichkeiten:Entweder du kommst mit mir oder du wirst gleich eine lernen wie es ist wenn man von einem Pferd durch eine Stadt geschleift wird.Ich schätze der Sheriff,er sprach dies spöttisch aus,hat schon längst jemanden dazu beauftragt zum Fort in der Nähe zu reiten um Hilfe zu holen.Wir müssen hier schnell weg,oder zumindest nur Ich.Also was ist,kommst du mit oder willst du jetzt mit meinem Pferd Bekannschaft machen?"

Ich zitterte am ganzen Körper.Es war eigentlich gegen mein Gewissen mit ihm mitzukommen aber ich hatte irgendwie auch richtig Lust dazu.Endlich mal rauskommen aus diesem verschlafenen Nest.Ich wollte Abenteurer von Kind an und nun hatte ich die Chance dazu.Aber mit einem Banditen Banken ausrauben und Menschen töten?Immerhin besser als sofort zu sterben.Wer weiß,vieleicht bekomme ich nie wieder die Chance hier wegzukommen.

"Okay,sagte ich,ich bin dabei."
"Sehr schön,wobei ich wusste dass du mitkommst.Sag mir deinen Namen"
"Ich bin Chris,Chris Parker"
"Okay Chris,wie müssen so schnell wie möglich hier weg.Kennst du einen Weg hierraus ohne den Gardisten über den Weg zu laufen.Ich sehe sie schon kommen.Wir müssen uns beeilen"
"Wir können den Weg unter der Stadt nehmen.Er wurde vor ca.50 Jahren angelegt,aber ich weiß nicht wo er hinführt"
"Besser als nichts.Wo müssen wir rein"
"Komm mit,ich zeige es dir"

Ich führte ihn vom Dach runter,hinter den Saloon zum Einstieg in die Kanalisation.
"Da willst du rein?Na ja,jetzt weiß ich immerhin warum du so komisch riechst.War wohl dein Fluchtweg eben.Aber wehe meine Stiefel werden schmutzig,dann wirst du sie sauber machen und zwar mit deiner Zunge"
"Die Kanalisation funktioniert sowieso nicht,irgendetwas ist da vor ein paar Monaten dran kapputt gegangen und die Reperatur ist zu teuer.Komm,wir müssen hier lang"
So führte ich,Chris Parker,einen der größten Banditen aller Zeiten raus aus meiner Stadt damit er nicht stirbt was ich mir vor ein paar Stunden noch mehr gewünscht hatte.Aber irgendetwas an ihm zieht mich an,ich weiß nicht genau was es ist,aber er ist mir symphatisch.

"So,da wären wir.Hier müssen wir rein.Das ist der unterirdische Tunnel.Er führt irgendwo hin ich weiß aber nicht wohin.Ich habe es noch nicht ausprobiert,aber es muss ja immer ein erstes Mal geben"
"Hmm,dunkel hier.Ich hoffe wir verlaufen uns nicht.Komm,geh vor"

So gingen wir immer weiter.Nach ca. 30 Minuten sahen wir dann etwas.Dort war der Tunnel zu Ende.Eine Leiter führte hoch zu einer Metallplatte.Sie sah sehr schwer aus.

"Glaubst du die bekommen wir auf?"
"Hmm,sieht sehr schwer aus"
"Was du nicht sagst"
"Hmm,da bräuchten wir wohl mehr als 4 Hände"
"Probieren geht über Studieren.Los,hilf mir"
"Hmm,versuchen kann man es ja mal"

Sie war gar nicht mal so schwer,doch irgendetwas blockiert die Platte.Doch wir bekamen sie weg geschoben.Aber im nächsten Moment kam es noch schlimmer.Wir waren genau im Fort gelandet.Eine Kiste Dynamit stand auf der Platte.Doch zum Glück für uns waren gerade einmal 2 Wachen auf dem Wall da.Der Innenraum war komplett leer.Wir stiegen hoch und liefen sofort zu einer geschützen Ecke.

"Hmm,nur 2 Wachen.Schaffst du es sie von hier aus zu töten"
"Sollte eigentlich kein Problem sein"
"Was heißt eigentlich?"
"Ich töte nicht gerne Menschen"
"Heute hast du schon jemanden getötet und hast es bei einem 2. versucht.Da kommt es auf 2 auch nicht mehr an"
"Wenn du meinst.Aber wenn ich dann später im Knast lande kommst du mich besuchen"
"Na sicher"

Ich schoss und traf den einen sofort.Er kippte den Wall runter.Der andere sah uns und schoss auf uns.Doch er verfehlte.Ich legte an und "Peng" war auch er tot.Wir nahmen uns 2 Pferde,öffneten das Tor und verschwanden.

@Dune:Es kommt noch was lustiges und überraschendes,keine Sorge.Und offiziell kommt auch drin vor,hat gleich einen kurzen Auftritt ;)
 

HyberAlex

Ganz nette geschichte:D

Nur Leider fühlen sich manche Leute hier nicht wohl wenn sie nicht die größten sind;)
 

Mik

...ich habe hier einmal aufgeräumt.

Für die User, welche hier ihren Kindergartenkrieg weiterführen wollen, hab ich weder Verständnis, noch möchte ich hier soetwas sehen.
Die nächsten verbalen Entgleisungen hier im Forum werden entsprechend geahndet.
 

CK090

Danke Mik,aber hier waren glaube ich noch 2-3 mehr Beiträge die auch zum Thema waren aber wayne.Jetzt kommt erst mal Teil 3.

Kapitel 3: Der Ritt nach Süden
Inziwschen war es Nacht.CK und Ich saßen an einem Lagerfeuer und wir unterhielten uns.

"Stimmt das was man sich über dich erzählt?"
"Was erzählt man sich denn über mich?"
"Dass du mal jemanden mit einem Brandeisen getötet hast und daher deinen Namen hast"
"Ja und Nein.Ich habe nie jemanden mit einem Brandeisen getötet.Aber darüber erzähle ich dir noch mehr."
"Warum nicht jetzt?"
"Das möchte ich noch nicht,irgendwann erzähle ich dir meine ganze Geschichte,aber erst mal müssen wir in Richtung mexikanische Grenze.Die Armee wird jetzt sicherlich hinter uns her sein.Wir müssen aufpassen sonst kommen wir aus dieser Sache nicht heil heraus"
"Wer bist du nun wirklich"
"Ich habe doch gesagt dass ich dir das noch erzählen werde"
"Warum nicht jetzt?"
"Ich bin müde und will schlafen.Morgen wird ein harter Tag.Du solltest auch schlafen"
"Grmph"

Die Nacht verging ruhig und am nächsten Morgen brachen wir sofort auf.Wir ritten Meilen über die Prärie ohne ein Anzeichen von Armee,Kopfgeldjägern oder sonstigen Gegner.Aber leider waren auch keine Städte in der Nähe.Es war ein einsamer Tag.CK sagte nichts und ritt wie der Teufel.Doch ungefähr gegen 16:00 sprach er endlich wieder.

"Siehst du das Haus da drüben?"
"Ja"
"Da müssen wir hin"
"Warum?"
"Da wohnt ein Freund von mir?"
"Du hast Freunde?"
"Ja,stell dir vor"
"Wie heißt dein Freund?
"Keine Ahnung"
"Toller Freund"
"Er nennt sich selber immer offiziell,aber seinen genauen Namen kenne ich nicht"
"Komische Name"
"Chris ist auch nicht viel besser"
"Na immerhin besser als CK"
"Ich hab auch noch nen richtigen Namen"
"Dann sag mal"
"Später"

Wir kamen nach ein paar Minuten an und CK "klopfte" an die Tür.

"offiziell mach auf,ich weiß dass du da bist.Versteck dich nicht oder ich trete die Tür wieder ein."

Immer noch hörte man keine Stimme aus dem Haus.

"offiziell komm raus oder du wirst heute einen lustigen Abend haben.Beim letzten Mal hats dir ja auch gefallen"

Und wieder kam keine Antwort

"Na gut,dann komme ich eben selbst rein"

CK trat mit seinen Stiefeln gegen die Tür und nichts passierte.Er trat noch mal gegen die Tür und nochmal,aber nichts passierte.

"Das gibts doch nicht.Sonst hat er immer nur Sperrholztüren die selbst ein kleines Kind eintreten könnte."

Plötzlich hörte man den Schuss einer Kugel die aus dem Haus heraus durch ein Fenster schlug und eine Stimme erhob sich.

"Du kommst hier nicht mehr rein du elender Gauner.Letztes Mal hast du mein Haus fast abgefackelt weil ich dir nichts zu essen geben wollte.Was willst du jetzt?Geld habe ich nicht,das Essen brauche ich selber und ich kann auch sonst nichts für dich tun,ausser dir vieleicht ein paar blaue Bohnen zu verpassen"

Offiziell lachte hämisch und die nächste Kugel wurde geschossen.

"Pass mal auf wie man das macht Chris"

CK nahm seinen Revolver,schoss 2 Kugeln durch das Fenster und man hörte ein Stöhnen.

"CK du elende Sau.Das zahle ich dir heim"
"Wie oft ich das schon gehört habe"
"Dann hilf mir wenigstens,ich bin verletzt"
"Das geschiet dir recht"
"Komm und hilf mir,ich werfe dir auch den Schlüssel raus"
"Dann los,her mit dem Schlüssel"

Offiziell war den Schlüssel und CK fing ihn auf.Der schloss die Tür auf und Ich sah hinter einem Tisch einen Mann liegen.Ca.40 Jahre alt,braune Haare und in Holzfällersachen gekleidet.Er hatte eine Schusswunde im Bein und es blutete stark.

"Schau mal einer an,der offiziell liegt am Boden.Wie schon so oft."
"Jetzt hilf mir"
"Nur wenn du meine Frage beantwortest"
"Schiess los,aber erst sagst du mir wer dieser Typ da ist"
"Das hat dich nicht zu interessieren."
"Ohne Infos keine Frage"
"Ohne Frage keine Hilfe"
"Ist ja schon gut,dann frag endlich"
"Was weißt du über das Fort in der Nähe der Stadt Green Valley.Wie viele Männer leben dort und wie viele Kavalleristen haben sie"
"Wieso willst du das wissen"
"Guck mal,ich habe hier einen Verband,den kann ich auch wieder mitnehmen"
"Erpresser,dafür kommst du irgendwann in den Knast"
"Was glaubst du wie viele das schon gesagt haben.Und jetzt antworte"
"Gut,es leben dort ca. 300 Männer,davon sind ca.50 Kavalleristen."
"Danke für die Auskunft.Machs gut"
"Hey,was ist mit meinem Verband"
"Hol ihn dir doch"
"Du Gauner.Ich bringe dich um.Nächstest Mal ziele ich auf dich.Du wirst sterben und in der Hölle schmoren."

CK und Ich verließen das Haus und ritten weiter.CK lachte noch eine zeitlang und ich sagte nichts.So hatte ich mir das nicht vorgestellt.Ich hoffte dass es nur besser werden könne.

@offiziell:Ich hoffe ich darf deinen Namen einbauen,wenn nicht ist es auch egal,ich hab noch genug andere Namen zur Auswahl.Schreib mir ne PN wenn der Name geändert werden soll
 

HyberAlex

...ich habe hier einmal aufgeräumt.

Für die User, welche hier ihren Kindergartenkrieg weiterführen wollen, hab ich weder Verständnis, noch möchte ich hier soetwas sehen.
Die nächsten verbalen Entgleisungen hier im Forum werden entsprechend geahndet.
nice :D
 

offiziell

Eigentlich wollte ich noch eine fiesere Rolle haben, damit mein Unbeliebtheitsgrad noch steigt, aber ansonsten ist die Geschichte gut.
 

HyberAlex

Danke Mik,aber hier waren glaube ich noch 2-3 mehr Beiträge die auch zum Thema waren aber wayne.Jetzt kommt erst mal Teil 3.

Kapitel 3: Der Ritt nach Süden
Inziwschen war es Nacht.CK und Ich saßen an einem Lagerfeuer und wir unterhielten uns.

"Stimmt das was man sich über dich erzählt?"
"Was erzählt man sich denn über mich?"
"Dass du mal jemanden mit einem Brandeisen getötet hast und daher deinen Namen hast"
"Ja und Nein.Ich habe nie jemanden mit einem Brandeisen getötet.Aber darüber erzähle ich dir noch mehr."
"Warum nicht jetzt?"
"Das möchte ich noch nicht,irgendwann erzähle ich dir meine ganze Geschichte,aber erst mal müssen wir in Richtung mexikanische Grenze.Die Armee wird jetzt sicherlich hinter uns her sein.Wir müssen aufpassen sonst kommen wir aus dieser Sache nicht heil heraus"
"Wer bist du nun wirklich"
"Ich habe doch gesagt dass ich dir das noch erzählen werde"
"Warum nicht jetzt?"
"Ich bin müde und will schlafen.Morgen wird ein harter Tag.Du solltest auch schlafen"
"Grmph"

Die Nacht verging ruhig und am nächsten Morgen brachen wir sofort auf.Wir ritten Meilen über die Prärie ohne ein Anzeichen von Armee,Kopfgeldjägern oder sonstigen Gegner.Aber leider waren auch keine Städte in der Nähe.Es war ein einsamer Tag.CK sagte nichts und ritt wie der Teufel.Doch ungefähr gegen 16:00 sprach er endlich wieder.

"Siehst du das Haus da drüben?"
"Ja"
"Da müssen wir hin"
"Warum?"
"Da wohnt ein Freund von mir?"
"Du hast Freunde?"
"Ja,stell dir vor"
"Wie heißt dein Freund?
"Keine Ahnung"
"Toller Freund"
"Er nennt sich selber immer offiziell,aber seinen genauen Namen kenne ich nicht"
"Komische Name"
"Chris ist auch nicht viel besser"
"Na immerhin besser als CK"
"Ich hab auch noch nen richtigen Namen"
"Dann sag mal"
"Später"

Wir kamen nach ein paar Minuten an und CK "klopfte" an die Tür.

"offiziell mach auf,ich weiß dass du da bist.Versteck dich nicht oder ich trete die Tür wieder ein."

Immer noch hörte man keine Stimme aus dem Haus.

"offiziell komm raus oder du wirst heute einen lustigen Abend haben.Beim letzten Mal hats dir ja auch gefallen"

Und wieder kam keine Antwort

"Na gut,dann komme ich eben selbst rein"

CK trat mit seinen Stiefeln gegen die Tür und nichts passierte.Er trat noch mal gegen die Tür und nochmal,aber nichts passierte.

"Das gibts doch nicht.Sonst hat er immer nur Sperrholztüren die selbst ein kleines Kind eintreten könnte."

Plötzlich hörte man den Schuss einer Kugel die aus dem Haus heraus durch ein Fenster schlug und eine Stimme erhob sich.

"Du kommst hier nicht mehr rein du elender Gauner.Letztes Mal hast du mein Haus fast abgefackelt weil ich dir nichts zu essen geben wollte.Was willst du jetzt?Geld habe ich nicht,das Essen brauche ich selber und ich kann auch sonst nichts für dich tun,ausser dir vieleicht ein paar blaue Bohnen zu verpassen"

Offiziell lachte hämisch und die nächste Kugel wurde geschossen.

"Pass mal auf wie man das macht Chris"

CK nahm seinen Revolver,schoss 2 Kugeln durch das Fenster und man hörte ein Stöhnen.

"CK du elende Sau.Das zahle ich dir heim"
"Wie oft ich das schon gehört habe"
"Dann hilf mir wenigstens,ich bin verletzt"
"Das geschiet dir recht"
"Komm und hilf mir,ich werfe dir auch den Schlüssel raus"
"Dann los,her mit dem Schlüssel"

Offiziell war den Schlüssel und CK fing ihn auf.Der schloss die Tür auf und Ich sah hinter einem Tisch einen Mann liegen.Ca.40 Jahre alt,braune Haare und in Holzfällersachen gekleidet.Er hatte eine Schusswunde im Bein und es blutete stark.

"Schau mal einer an,der offiziell liegt am Boden.Wie schon so oft."
"Jetzt hilf mir"
"Nur wenn du meine Frage beantwortest"
"Schiess los,aber erst sagst du mir wer dieser Typ da ist"
"Das hat dich nicht zu interessieren."
"Ohne Infos keine Frage"
"Ohne Frage keine Hilfe"
"Ist ja schon gut,dann frag endlich"
"Was weißt du über das Fort in der Nähe der Stadt Green Valley.Wie viele Männer leben dort und wie viele Kavalleristen haben sie"
"Wieso willst du das wissen"
"Guck mal,ich habe hier einen Verband,den kann ich auch wieder mitnehmen"
"Erpresser,dafür kommst du irgendwann in den Knast"
"Was glaubst du wie viele das schon gesagt haben.Und jetzt antworte"
"Gut,es leben dort ca. 300 Männer,davon sind ca.50 Kavalleristen."
"Danke für die Auskunft.Machs gut"
"Hey,was ist mit meinem Verband"
"Hol ihn dir doch"
"Du Gauner.Ich bringe dich um.Nächstest Mal ziele ich auf dich.Du wirst sterben und in der Hölle schmoren."

CK und Ich verließen das Haus und ritten weiter.CK lachte noch eine zeitlang und ich sagte nichts.So hatte ich mir das nicht vorgestellt.Ich hoffte dass es nur besser werden könne.

@offiziell:Ich hoffe ich darf deinen Namen einbauen,wenn nicht ist es auch egal,ich hab noch genug andere Namen zur Auswahl.Schreib mir ne PN wenn der Name geändert werden soll
echt geil weiter so!:cool:
 

Snakedeath

ja ist sehr gut. nur bei teil eins irritiert, dass es aus der sicht von zwei personen geschrieben ist
 

thegothicer

also weils gelöscht wurde auch nochmal:
ich find die geschichte total gut, weiter so!

Edit: Juhu, 50. Beitrag :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

CK090

Danke für das Lob,Teil 4 kommt heute vieleicht auch noch,mal sehen ob ich dafür noch Zeit habe
 

CK090

So Teil 4 kommt jetzt auch noch aber dann ist erst mal Pause,brauche noch ein paar Einfälle.

Kapitel 4: Die Armee rückt näher

Tag 4 nach unserer Flucht aus Green Valley.CK hatte wieder schlechte Laune und sagte mal wieder nichts.Unsere Vorräte sind fast alle und die Kavallerie isst nur noch ein paar Meilen entfernt.Ich hatte schon Angst um mein Leben,als CK endlich wieder sprach.

"Na endlich,eine Stadt"
"Wo bestimmt ein paar Soldaten auf uns warten"
"Bestimmt"
"War das jetzt ironisch gemeint?"
"Ich glaube du musst noch viel lernen"
"Dann erzähl doch mal was über die Stadt"
"OK,das dort vor uns ist die Stadt Bow City.Ich war dort schon öfters"
"Hat die Bank noch Geld?"
"Dort lebt ein weiterer guter Freund von mir"
"Hoffentlich nicht wieder so einer wie dieser offiziell"
"Keine Sorge"
"Was willst du denn bei ihm?"
"Ihn anheuern"
"Du willst das er mitkommt?"
"Was verstehst du bei anheuern nicht?"
"Schon gut.Wie heißt er denn?"
"Keine Ahnung"
"Das hab ich doch schon mal gehört..."
"Ich kenne ihn bislang auch nur vom Hören"
"Tolle Defination von Freund..."

Ich ging also mit CK zu seinem "Freund".Es war ein Mann Ende 50 mit einer Halbglatze und Schnauzbart.Er war mir sofort symphatisch.CK befahl mit neuer Vorräte einzukaufen während er mit ihm redete.Wahrscheinlich über seinen Sold oder so was.Nach einer knappen Stunde hatte ich alles was ich brauchte und ging zurück.

"Ah,da bist du ja wieder"
"Und,hats geklappt"
"Ja"
"Was machen wir jetzt?"
"Auf die Armee warten"
"Gut,ich gehe ihnen entgegen und sage dass wir auf sie warten"
"Ich habe einen Plan"
"Darf ich raten er sieht folgendermaßen aus:Warten,ein paar Soldaten abschießen,Chris um Hilfe bitten damit wir ungeschoren davon kommen"
"Fast.Die ersten beiden Punkte sind richtig.Siehst du denn Wasserturm dort oben?"
"Ja"
"Da gehst du hinauf und schießt auf die Soldaten"
"Und was machst du?"
"Ich töte den Rest"
"Und was macht dein Freund?"
"Er hilft mir dabei"
"Klasse,3 gegen 30.Wollte ich immer schon mal machen"
"Ja,ziemlich unfair.Die armen Soldaten"
"Du glaubst doch nicht wirklich dass wir gewinne oder?"
"Doch,stell dir vor.Aber egal.Geh auf deinen Posten"
"Na klasse,zu Dritt gegen 30 Kavalleristen auf die ich schießen muss.Was kommt noch alles.Sollen wir nicht gleich nach Mexiko maschieren und fragen ob der Präsident uns sein Land schenkt,murmelte ich vor mich hin.

Ich bezug nun also Stellung auf meinem Posten und wartete auf die Armee.

Teil 5 kommt Morgen so gegen 12:00
 

CK090

Mit Verspätung nun Teil 5,dies wird der einzige für heute sein,aber die Pläne zu 6 und 7 sind schon da.

Kapitel 5: Die arme Armee Teil 1
"General,wir haben CK und den anderen gefunden.Sie sind in der Stadt Bow City,ca.5 östlich von hier.Sie sehen nicht so aus als wollten sie dort schnell verschwinden.Sollen wir angreiffen?"
"Danke für die Information Cooper.Wir werden noch 30 Minuten warten,dann werden wir losreiten.Diesmal entkommen sie nicht"

30 Minuten später:

"Seid ihr bereit Soldaten,einen der gefährlichsten Banditen aller Zeiten ein für allemal dingfest zu machen?"
"Jawohl,Sir"
"Dann auf,auf in den Kampf.Wir wissen nicht was uns erwartet aber wir werden siegen.Reitet mir nach."

Die Reiter ritten los.Es war nur ein kurzer Weg nach Bow City und so waren sie recht schnell da.Chris hatte sich wie befohlen auf dem Wasserturm begeben und wartete auf das Zeichen von CK.Aber es dauerte noch.Ein Soldat ritt vorran.

"Ergeben Sie sich oder wir sind gezwungen Gewalt anzuwenden.Wir werden mit ihnen gnädig sein wenn Sie sofort aus ihrem Versteck kommen.Hier stehen 30 Kavalleristen mit Kampferfahrung.Sie haben keine Chance.Geben sie auf"
"Das wollen wir ja mal sehen ihr Armeepfeifen,antwortete CK aus seinem Versteck.Er gab ein Zeichen.Chris machte sich bereit.Er nahm einen Soldaten ins Visier und schoss.Treffer!Der General lachte nur.

"Ihr wollt es wohl nicht anders.Dann könnt ihr es haben.Zum Angriff Männer"

Und der nächste Schuss fiel,2 weitere folgten und schon waren 3 Soldaten tot am Boden liegend.Die restlichen Männer ritten vorran.Aber sie kamen nicht weit.CK stand auf einem Dach und schoss aus seiner Schrotflinte.3 Soldaten fielen bevor sie ihn auch nur entdecken konnte.Aber CK war schnell.Er war sofort vom Dach gesprungen und keiner hatte ihn gesehen.Die nächsten Schüsse fielen,und wieder waren 3 Soldaten getroffen,doch diesmal entdeckten sie Chris.Sie schossen auf ihn doch er konnte rechtzeitig in Deckung gehen.Er sprang die Leiter des Turms runter und verschwand hinter einem Haus

Hab nicht viel Zeit,der 2.Teil kommt später noch