• Howdy, Freund! Du scheinst neu hier zu sein. Warum erstellst du dir nicht einen Forenaccount, um mitdiskutieren zu können? Du kannst dich hier registrieren.
    Du hast schon einen Forenaccount? Dann kannst du dich hier einloggen. Viel Spaß!

    Was denkst du zum Beispiel über diese Themen?

Fortkämpfe

hans194

Greenhorn
Hallo zusammen.

Ich bin was das Forum angeht eher der fleißige Leser, als der Schreiber. Und ich habe mich immer mehr gewundert, dass hier nichts zu der aktuellen Fortkampflage steht. Mich persönlich beschäftigt sie aber so sehr, dass ich doch mal die Tasten bemühen muss ;-)

Und zwar sind Fortkämpfe wie sie jetzt sind einfach nur noch fad. Ich bilde mir ein etwas von ihnen zu verstehen und sie bieten (leider muss man fast sagen boten) für mich den meisten Spielspaß hier im Game. Es ist am ehesten ein Spielelement bei dem es auf Kommunikation, Taktik und Zusammenspiel ankommt. Außerdem finden sich dann doch mal wieder recht viele Leute online zusammen und quatschen auch ein bisschen. Aber das wissen die meisten wahrscheinlich ohnehin :-)

AAAAAABER! Es ist doch inzwischen ohnehin nahezu unmöglich geworden bei theoretisch "gleichstarken" (dehnbarer Begriff) Parteien ein Fort zu erobern. Erst wurden die Turmboni gestärkt und der Distanzmalus vergrößert. Alles schön und gut. --> FK-Atts wurden schwerer aber u.U. immer noch gewinnbar. Kurz darauf wurde ein Set ins Spiel gebracht welches in keinster Weise ins Spielgeschehen passte (Cortinas Set). Es hat die FKs mMn schon ungewinnbar gemacht. Aber es war ja zunächst noch nicht handelbar und die FKs waren einigermaßen eng. Mal mehr mal weniger aber der Spielspaß war noch einigermaßen vorhanden.

Nun denn. Es kam der Tag an dem diese Sachen handelbar wurden. Und alles ging den Bach runter! FK-Atts mit durchschnittlichen Trefferquoten von 30-40% zu entsprechenden Ausweichwerten in der FK-Deff. Gut. man denkt sich man probiert wieder etwas andere Taktiken aus. Wieder mehr Bewegung ins Spiel bringen. Aber wirklichen Erfolg bringt das auch nicht. Der Gegner kann schön verschieben und nutzt die immensen Turm- und Wallboni um der Att den gar auszumachen. FKs mit Verlusten von 0-5 zu 46 sind Alltag geworden.

Vllt macht das dem ein oder anderen Spaß aber mir eben nicht. Ein FortKAMPF bei dem vorher der Ausgang sonnenklar ist ist für mich kein Kampf der es wert ist zu kämpfen.

Nun ist auf vielen Welten die FK-Sitaution geklärt und man teilt sich die Forts eben so auf wie sie sind und macht hin und wieder einen FK. Aber auf der Welt Fairbanks (welche meiner Meinung nach die aktivste FK-Welt war bzw. vllt noch ist) gibt es 2 länger bestehende größere BNDs und 1 relativ frisches BND, welches keine Forts hält. Wie soll denn in einer solchen Situation ein spannendes FK-Geschehen entstehen? die Fortsituation bleibt auf allen Welten auf denen in etwa gleichstarke BNDs vorhanden sind exakt so wie sie im Moment ist.

Und keine Angst. Mir geht es nicht um den Besitz auch nur eines einzigen Forts. Ich möchte spannende Kämpfe, welche durch Taktik und evtl auch den ein oder anderen kleinen Fehler entschieden werden und nicht durch den massiven Eingriff in ein Spiel seitens des Betreibers. Es muss sich wirklich was verändern. Denn sonst daddelt bald jeder nur noch vor sich hin und sammelt nur noch Unmengen an Produkten bis man keine Lust mehr hat. Meiner Meinung nach steht das kommunikativste Element (Bande zwischen Spielern sind das effektivste um die jeweiligen Spieler bei der Stange zu halten) des Spiels massiv vor dem Aus.

Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und der Rest der Spieler ist mit dem momentanen Status auch sehr zufrieden.
Ich bin es leider nicht und wollte das auch einmal loswerden.

LG Hans
 

Morty55

Greenhorn
Es geht nicht nur am das Set alleine. Das könnte sich der eine oder andere schon leisten. Viel schlimmer finde ich diese wettebwerbsverzerrende Veredelung bis Stufe 5!! und den damit explodierenden Preisen auf dem Markt. Das gilt aber nicht für für Cortinas Set sondern auch für alle anderen wie Duell-und Ausbauitems. Frei nach dem Motto "haste was, dann biste was", hat man in dem Spiel nur noch ein Chance, wenn man viel Spielgeld oder auch Echtgeld für Nuggets ausgibt. Das ist für mich nicht der Sinn eines Spiels und genau deswegen dümple ich auf meinen 3 Welten nur noch vor mich hin

Zu Fortkämpfen in W1, wo FK-Aktivitäten durch nur einen "Imperator" kontrolliert werden, schreibe ich an anderer Stelle :)
 

TUEUCHNIX

Holzmagier
Ergänzend zu den Vorrednern:
Genau Imperatoren sind nun überall in den einigermaßen bespielten Welten . Mit der Freigabe einen Massenbund zu erstellen und diese Entwicklung nicht zu begrenzen auf Max. Anzahl , sind so nun auch FK-Mittel und FK Groß in Georgia ausgestorben. (Monopolstellung) Die scheinbar aktivsten werden in den BND gezerrt und somit die Ausgewogenheit streng eingeschränkt. FK-Klein wird auch bald in den Ruhestand geschickt , wenn der Massenbund ein FK-Klein ausruft , wo können sich die Mitglieder anmelden richtig in der völlig überfüllten ATT , bei den Verteidigern fehlt es womöglich , Chance zur Gleichstellung nicht gegeben.Dazu kommt nun inzwischen das Ausnutzen des erweiterten Duellschutz mit FK-Anmeldung und Bereitstellen am Fort 24h vor Kampfbeginn.
Es macht so wie es ist keinen Spass mehr in dieser Richtung FK überhaupt noch Aktivitäten durchzuführen. Mittelfristig ist der Niedergang von diesem Feature im Spiel vorgeschrieben.
 

knuellbube

Entdecker
und @FantaSixty du spielst auf w10 ...... und da wurden seit cortina keine atts mehr gewonnen ^^ woran liegt das wohl ..... :)

du gehörst ja hier zum team ..... seit längerem ..... ist das gewollt ???
 

FantaSixty

Held
The-West Team
Dass ich zum Team gehöre? Ja, das ist so gewollt. :D

Ja, ich sehe auch ein Problem darin, dass zur Zeit keine Att zu gewinnen ist. Ich persönlich plädiere deswegen dafür, zunächst die ursprünglichen Zahlen in Fortkämpfen wieder herzustellen, also im kleinen Fort wieder 50:42. Wir wollten ja damals eine Änderung, damit die FK spannend bleiben, das sind sie nun im Augenblick aber nicht.
Ich begründe das damit, dass ja die FK-Formel und die Sets überall (länderübergreifend) auf normale Fortgrößen ausgelegt sind. Das müssten wir nun auch zunächst wieder so angehen, um uns dann ein Bild zu machen.
Meine persönliche Empfehlung wäre ja:
klein: 50:42
mittel: 75:63
groß: 100:84
Also Empfehlung, das so zu probieren mit vernünftigem Feedback über mindestens 3 Monate, sofern es in diesem Zeitraum keine Änderungen gibt.

Aber, nur meine persönliche Meinung. ;)
 

misserfolg

Revolverheld
dass ja die FK-Formel und die Sets überall (länderübergreifend) auf normale Fortgrößen ausgelegt sind.
als es die ersten diskussionen um die fortgrössen gab, wurde auch das angeführt und belächelt :) . seiten des teams wurden die veränderten grössen hoch gelobt und nun wieder das gegenteil, weil es nicht so läuft wie ihr es euch gewünscht habt ? ich sehe das grundlegende problem, dass sachen ohne zu ende zu denken eingeführt werden, hauptsache neu bzw eine änderung. jedes neue set mit neuen op werten zieht halt einen rattenschwanz nach ....
 

Romeo Dolorosa

Entdecker
habt ihr einfach mal dran gedacht, das wir alle das vor die wand gefahren haben? Inno kann uns nur nen leitfaden geben was wir wie machen können. die rahmenbedingungen festlegen. das spielen müssen wir schon selbst übernehmen.
was übrigens ohne dauerbespaßung seitens Inno prima klappte. nu is das aber schon eher die 3. generation von TW spielern, die das hier nur mit "megasuperduper noch geiler sets" kennen und diese auch ganz offensichtlich erwarten.
nur leider werden das immer weniger macher, dafür um so mehr der hab-ich-doch-gesagt-fraktion falls was schiefgeht. es werden captians an die dicksten buddys verteilt, damit die auch fix wegkommen. und wenns mal voll ist, wird der buddy 30s vor beginn dem seit 30min anwesenden vorgezogen. oder gar offis gemustert.
aber schuld haben immer alle anderen.
spieler haben noch nie was von teamwork gehört, die machen FK auf eigene rechnung. aber auch die trifft natürlich keine schuld, warn alles die anderen.

wer FK will, der muß dann aber auch erscheinen ohne limoservice o_O ohne pers einladung ect. einfach ma schaun unter multiplayer games > fortkämpfe. was das alles gibt.....
und da der allergrößte teil von euch, nichtmal das hinkriegt, hört auf zu jammern. kriegt den hintern hoch und macht, oder nehmts als gegeben hin.

und morty, wer biste eigtl auf W1? kotzt hier rum wie nen ganz großer, und versteckst dich. tztztz.... feigling, pffff.....
 

FantaSixty

Held
The-West Team
@misserfolg
Es lief wie gewünscht, wir hatten über 1 Jahr spannende Fortkämpfe, wo nicht von vornherein der Sieger feststand. Aber es haben sich Rahmenbedingungen geändert, deshalb muss man halt darauf reagieren.

Es wird keinen Konsenz geben, der dauerhaft alle zufrieden stellt. Es wird sich immer etwas ändern und es liegt an uns, diese so zu nehmen und das Beste draus zu machen. Meckern ist immer leicht, Unzufriedenheit ausdrücken auch, etwas ändern ist schwer, Zufriedenheit für alle unmöglich. Ich bin mal ganz frech: Wer aktiv in seiner Welt etwas tut, der ist auch zufriedener. Wer sich mit Problemen auseinandersetzt, nicht nur darauf hinweist, wer in Sachen Fortkämpfe mit dem Gegner redet, was man unter diesen Umständen ändern könnte, der findet auch schrittweise Lösungen. Und man kann sich dann auch über kleine Erfolge freuen.

Wenn ich am Wochenende Zeit habe, schau ich mir in westforts mal alle Welten an, auch mal andere Länder (mit den normalen Zahlen), wie es da mit den FK´s aussieht. Ob es dort auch so ist, dass eine Att nicht mehr gewinnen kann. Außer shith. :p ;)
 

WLAN-Kabel

Entdecker
Das Problem gibt es doch nicht nur auf W10.
Bei gleich starken Teams ist ein Att-Win kaum noch möglich,
Auf W10 mit x tausenden Tanks ist es halt noch deutlicher, weil die Runden für nen Shootout nicht ausreichen, wenn die Atter nix treffen.
Wenn noch mehr Leute Sommergeister gekauft hätten, wäre es sogar noch extremer.

Cortina + Turmbuffs war einfach in der Kombination zu viel.
Eine Änderung der Fortgrößen ist aus meiner Sicht ein notwendiger Zwischenschritt, mehr aber auch nicht, Langfristig führt kein Weg an einer grundlegenden Überarbeitung der Formeln im FK vorbei. Ich kenne einige Leute, die gar nicht mehr zu den Atts kommen, weil es z.B. für nen LP-Abt extrem frustrierend ist, mit 35 Fehlschüssen und 10 Ausweichern aus dem FK zu gehen,

Es sollten einfach einmal die grundlegenden Probleme im PvP angegangen werden, anstelle die Ressourcen für eine Levelerweiterung zu verbrauchen, die das Spiel erstens für Neueinsteiger auf alten Welten unspielbar macht und zweitens wieder 10 andere Balancing-Baustellen aufmacht.
Niemand gibt beim Event tausende Nuggets zur Setveredelung aus, um damit dann Quests zu machen. Fast alle Spieler, die richtig rein nuggen, machen Fortkämpfe oder Duelle. Daher sollte Inno auch hier die Prioritäten setzen.
 

Staublunge

Landstreicher
Was auch geändert werden müsste ist, dass man bei den Saloon-FK freie Seitenwahl hat.
Noch immer ist es so, dass man auf eine FK-Seite festgelegt ist, wenn jemand aus dem eigenen Bündnis ausruft.
Das macht es schwieriger, wenigstens hier einen ausgeglichenen Saloon-FK zu führen.

Bei den Manövern geht es doch auch mit der freien Seitenwahl. Sollte daher in der Umsetzung auch nicht allzu schwer sein.

Natürlich kann ein Saloon FK auch von einem Spieler ausgerufen werden, der in keinem Bündnis ist. Aber das ist umständlicher (weil dann Leute das Bündnis verlassen müssen, wenn sich kein externer Spieler findet) und so etwas muss nun wirklich nicht sein.
 

FantaSixty

Held
The-West Team
Das Problem hierbei ist, dass Saloon 21 die gleiche Rolle spielt, wie jedes große Fort. Lediglich bei der Übernahme im Sieg wurde ein Häkchen gesetzt, dass das nicht passiert.
In dem Fall ist es tatsächlich einfacher, einen bündnisfreien Spieler zu finden, der ausruft, als Entwickler damit zu beschäftigen, wie man ein einzelnes Fort aus dem üblichen Prozedere herausnimmt.
Aber, was weiß ich schon vom Spieldesign, wir werden einfach mal diesen durchaus sinnvollen Wunsch weitergeben.
 

misserfolg

Revolverheld
In dem Fall ist es tatsächlich einfacher, einen bündnisfreien Spieler zu finden, der ausruft,
klappt doch auch fast nie, weil zu viele spieler ihre persönlichen befindlichkeiten nicht einmal im saloon beiseite schieben können. dann wird geschaut welche stadt ist wo zu sehen bei der anmeldung und schon ist die entscheidung gefallen ohne sich nach den anmeldezahlen zu richten.
 

AnnieO

Holzmagier

die Forts sind für Jville viel viel zu groß. Man bräuchte für jede Welt wohl Spezielle Regelungen.
@Romeo Dolorosa
Ja wenn das Hauptinteresse die FKs wären, sollte man meinen man könnte ausgeglichene Fks organisieren. Nur es gibt genug Spieler denen ist ein ausgeglichener FK ein graus, die wollen Gewinnen und am Ende das Fort haben und wenn sie mit 50 Mann 3 Leute niederknüppeln :D

Die FKs müssen Grundlegend überarbeitet werden, da gibt es zu viele Baustellen
 

voLeMaNe

Holzmagier
als es die ersten diskussionen um die fortgrössen gab, wurde auch das angeführt und belächelt :) . seiten des teams wurden die veränderten grössen hoch gelobt und nun wieder das gegenteil, weil es nicht so läuft wie ihr es euch gewünscht habt ?
also dass jemand seine Meinung ändern kann weil er falsch lag würde ich jetzt niemandem als negativen Punkt ankreiden :D Ist doch genau das, was wir seit einer Ewigkeit bei verschiedenen Themen fordern: "Gebt zu, dass die Idee doof war, ändert etwas".

Ich bin genau der gleichen Meinung wie AnnieO. Die Forts sind auf Jackson zu gross und was ich gehört habe nicht nur da. Auch wenn ich mich sehr darüber freue, dass es endlich wieder etwas aufwärts geht auf Jack, grosse Forts werden wir nie mehr spielen können. Man könnte zum Beispiel eine vierte Fortgrösse einführen. In Welten, auf denen die FKs zu schlecht besucht sind könnten grosse Forts zu Mittleren werden, Mittlere zu Kleinen und Kleine zu sehr Kleinen. Natürlich würde eine Anpassung der jeweiligen Maps auch helfen, aber vorläufig könnte man ja einfach die Teilnehmerzahlen anpassen, so könnte man zumindest zwei Grössen wieder spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

FantaSixty

Held
The-West Team
Genau darum ging es damals in einer Testphase und späteren Abstimmung in jeder einzelnen Welt. Ihr Spieler habt daran teilgenommen und darüber befunden, welche Fortgrößen ihr bevorzugt. In einigen Welten wurde etwas geändert, in anderen nicht.
Zur Zeit liegt das Kräfteverhältnis zu sehr bei der Fortverteidigung. Auch in anderen Ländern werden nun hauptsächlich Deffs gewonnen, auch wenn bemerkenswerter Weise in vielen Ländern viel große Fortkämpfe oder auch mittlere stattfinden.
Wer Lust hat, schaut hier mal rein:
https://www.westforts.com/
Einfach mal auf einen anderen Spieler oder eine andere Stadt klicken. Ist schon interessant.