• Howdy, Freund! Du scheinst neu hier zu sein. Warum erstellst du dir nicht einen Forenaccount, um mitdiskutieren zu können? Du kannst dich hier registrieren.
    Du hast schon einen Forenaccount? Dann kannst du dich hier einloggen. Viel Spaß!

    Was denkst du zum Beispiel über diese Themen?

Multiplayer Quests

Eure Meinung zur Idee zählt

  • Ich bin für diese Idee

    Abstimmungen: 693 92,4%
  • Ich bin gegen diese Idee

    Abstimmungen: 57 7,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    750

DeletedUser168

@Jack Stone.

Ich hab den Namen "Dungeon" gewählt, damit viele Leute schonmal ne Art Vorahnung haben. Das Thema ist nämlich nicht ganz so unkompliziert. Aber im Grunde ist es natürlich ein MultiplayerQuest.
Ich denke, dass es da nicht unbedingt eine große Umstellung des Charaktersystems geben muss.
Man kann auch gerne eine Gruppe mit 8 Soldaten oder 8 Abenteurern machen. Das ist ja die Spannung zu erforschen wie stark eine Gruppe sein muss oder wie die Gruppenzusammenstellung erfolgt.

Das ganze auf CharakterklassenBasis zunehmen ist leider völlig falsch! Eine Charakterklasse zeigt nämlich nicht aus wie man geskillt hast oder was der Charakter für spezielle Fähigkeiten hat. Eine Charakterklasse zeigt nur aus welche Boni entscheidend fürs Spiel sind.

Ich kenne viele die sind Charakterklasse "Arbeiter" und sind auf Duelle geskillt.

Eine einfache zusätzliche ausschließlich für Dungeon relevante Fertigkeit wie "Medizin"/"Quacksalberei"/"Kräuterkunde" sollte dafür eingeführt werden. Das würde eigt schon völlig reichen.

Die Richtungen wie DmgDealer,Heiler usw. sollen einfach nur als Richtlinien gehen. Denn irgendeine Position muss der Spieler einnehmen.

- der eigentliche kampf würde dann ähnlich ablaufen wie ein duell, mit dem unterschied das es bis zum ko einer der parteien laufen würde (eben so wies wohl bei den fortkämpfen laufen wird), sowie das ALLE duellfertigkeiten einbezogen werden, dabei würde es verschiedene runden geben
- der initiator einer gruppe kann dann dazu leute in die gruppe einladen, das kann ja durchaus aus den gängigen rpgs übernommen werden
Genauso meinte ich das auch. Hat man vll falsch verstanden, es war noch früh als ichs geschrieben hab xD.
So eine Art Gruppensuche Channel ingame fände ich dafür ganz nett.

Es ist nur schade, dass je spannender man die Idee macht, desto weiter rückt sie in die Ferne. Denn das ist wirklich ein Riesenprojekt.
 

kill4you

ich find die idee gut nur sollte mann auch arbeiter die nur auf errichten und stärke
skillen eine rolle geben und die rollen sollten anders heissen .
ich wäre dafür das der dungen 8 stunden dauert und 100 eholungspunkte kostet.
behlohnug und preise : ich würde es gut finden wenn jeder der mitmacht zbs 300$
einzahlen muss und dann dass 3fache wieder bekommt(natürlich nur
wenn man den dungen schafft) also 900$ und ca +/- 25%(glück)
erfahrung kriegt die mann auch als geld kriegt. es sollten aber verschidene gebn zbs
preis : 100$ 200$ 300$ 400$ ...........
gefahr sollte sehr hoch sein bei anfger nicht so hoch aber die entdungen 100%
gefahr und verletzungen im 1000 bereich(alle die sterben bekommen nix).
:):D:(:mad::p:o:confused:;):rolleyes::cool::eek:
 

DeletedUser168

@kill

Damit würds ja mehr zu einer verlängerten Arbeit werden^^. Aber das mit dem Errichter werd ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Die dürfen ja auch net das 5 Rad am Wagen sein.
 

Jack Stone

aber genau das meinte ich, deine grundidee ist nunmal aus anderen spielen rausgerissen und passt hier nicht rein weils ein völlig anderes charaktersystem hier ist.

in den anderen rpgs skillt jede klasse auf eigene fertigkeiten, hier alle auf dieselben. Deswegen habe ich bewußt die charakterspezifischen vorteile einbezogen, um eben die klassen in der idee individueller einflessen zu lassen.

Ich finde es z.b. blöd wenn ein arbeiter auf duelle skillt, das ist nicht der eigentliche sinn der charakterklassen. So wüden die klassen mehr individualität bekommen und es würde auch mehr sinn machen charakterspezifisch zu skillen.

ich fänd es nur richtig wenn ein arbeiter der auf duelle skillt dadurch in gruppenquests nachteile bekommen würde, da duelle nunmal einfach nicht dem lebensstil eines arbeiters entsprachen.

ich hab leider das gefühl du versteifst dich etwas auf die dir bekannten gruppenquests...da die spielsysteme in einigen grundprinzipien aber grundverschieden sind geht das nicht. Das wäre wie raumschiffe und planeten in das spiel einbauen zu wollen...das ist zumindest meine ansicht ;)

allein das von dir erwähnte einführen der neuen fertigkeit würde das spiel schon gehörig umkrempeln...da momentan die fertigkeiten gut ausbalanciert sind und sich dann die frage stellen würde wo das zugefügt werden würde etc...

das einfache ranhängen ohne es ordentlich in das fertigkeitssystem einzufügen würde schon etwas provisorisch wirken und wäre in meinen augen nicht das wahre ;)
 

PumaDAce

Ich bin auch Dafür,weil

1.es ne geile idee ist
2.TW mehr spaß machen würde
3.weil es von Opi kommt :)

MfG
Puma
 

DeletedUser6222

Man sollte sich etwas überlegen das man nicht da steht 30 min wartet und dann das ergebnis bekommt.

Z.b. das man die einstellungen ändern kann, aber nicht muss. also das es durchaus sinn machen kann während einer "quest" on zu sein um die klamotten anzupassen. Das dies aber auf keinen Fall immer positiv für die Gurppe ist^^
 

HighKnight007

Also ich finds auch einfach ne geile Idee! :D
Die Ausführung von Jack Stone find ich am besten, weil die am ausgereiftesten und am besten ins jetztige Spiel eingebunden ist.
Was ich mir noch gut vorstellen könnte, wär eine neue Gruppe von vier (bzw. zwei) neuen Fertigkeiten, also eine neue Zeile im Fertigkeits-Fenster. Das sind dann die Dungeon-Fertigkeiten, wie z.B. Medizinkunde, Verteidigung (der Gruppe), Angriff und Koordination. Angriff und Verteidigung sind vllt nicht so überzeugend, weil diese Fähigkeiten praktisch schon vorhanden sind, aber die Medizinkunde für den Heiler oder Arzt im Team und die Koordination, die dann nicht nur die eigene Angriffskraft, sondern die der ganzen Gruppe steigert, fände ich schon interessant und auch mehr oder weniger sinnvoll.
Edit: Achja, ganz vergessen: Man könnte es bei vier Fähigkeiten auch so machen, dass man pro Lvl Up einen Dungeon-Punkt bekommt, den man für die Fähigkeiten verwenden kann. Bei nur zwei Fähigkeiten wär es sinnvoller die Fähigkeiten per Erfahrung zu steigern.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EinsamerRächer

Ihr wollt Dungeons? dann geht zu www.gladiatus.de weil diese idee von diesem Game stammt :) Haar genau das gleiche Spielprinzip :D
(das soll keine Werbung sein, das soll nur zeigen das diese idee bereits in einem anderem game umgesetzt worden ist, falls mir jemand nicht glauben sollte, idee ist ganz einfach nur geklaut, ist ja auch nicht schlimm...man soll aber nicht sagen "ach über nacht ist mir was tolles eingefallen") :)

Ich spiele es selber...und nach ca. 2 bis 3 wochen wird das auch langweilig!

Dann lieber von diesem Game die Gildenkämpfe übernehmen...das könnte dann bei the West gut zu den Stadtschiesserein passen.

Wenn ich das schön höre :) Tank. (tank heißt es auch bei dem game) Warum dann nicht gleich auch noch einen Wächter und Barden :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HighKnight007

@Rächer: Es gibt Dungeons in jedem zweiten RPG oder noch mehr... Gladiatus hat das ja wohl kaum erfunden...

Und zum langweilig werden: Es soll ja nicht das Haupt-Spielelement werden. Interessant werden Spiele auf dauer erst wirklich, wenn es immer wieder was neues zu entdecken gibt, man aber auch nicht alles machen muss. Die Monatsquests waren dafür ja schonmal ein guter Anfang, zumindest für alle Questler. Die Gruppenquests oder Schatzjagden für TW wären zwar alles andere als eine Kleinigkeit, aber eine Sache, die man machen kann, wann man will und ich find sowas steigert den Spielspaß erheblich und erhält ihn für eine lange Zeit. (siehe GTA IV mit den ganzen Miniquests, Eastereggs, Stunts, etc.) ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

EinsamerRächer

@Rächer: Es gibt Dungeons in jedem zweiten RPG oder noch mehr... Gladiatus hat das ja wohl kaum erfunden...

Und zum langweilig werden: Es soll ja nicht das Haupt-Spielelement werden. Interessant werden Spiele auf dauer erst wirklich, wenn es immer wieder was neues zu entdecken gibt, man aber auch nicht alles machen muss. Die Monatsquests waren dafür ja schonmal ein guter Anfang, zumindest für alle Questler. Die Gruppenquests oder Schatzjagden für TW wären zwar alles andere als eine Kleinigkeit, aber eine Sache, die man machen kann, wann man will und ich find sowas steigert den Spielspaß erheblich und erhält ihn für eine lange Zeit. (siehe GTA IV mit den ganzen Miniquests, Eastereggs, Stunts, etc.) ;)

Mensch....dann hätte er die idee aber anders nennen sollen! Dungeons??? Wir sind im Wilden Westen! Man kann so ein Browsergame nicht mit "Echten PC Games" vergleichen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser168

Mensch....dann hätte er die idee aber anders nennen sollen! Dungeons??? Wir sind im Wilden Westen! Man kann so ein Browsergame nicht mit "Echten PC Games" vergleichen...
Bitte lesen lernen. ;)

Ich hab am Anfang gesagt, dass ich das Dungeon nenne. Weil es überall Dungeons heißt.
Die Idee kommt übrigens net von Gladiatus, ich spiel son Dreck net ;).
Bin eher durch Guild Wars draufgekommen und habs etwas umgewandelt für 2D.
 

EinsamerRächer

naja...dann also doch geklaut und nicht über nacht die idee gekommen!!! :D

Gladiatus ist dreck in deinem auge? Aber die idee ist das gleiche was bei Gladiatus praktiziert wird...nur das dort gladiatoren durch die gegend rennen. Also wieso sich einen Kopf drum machen und es für 2d umwandeln wenn es bereits sowas gibt? Viele Ideen könnte man von anderen Browsergames übernehmen...wenn es bei anderen Browsergames läuft dann würde es hier sicher auch laufen.

Aber von anderen "PC" games ideen nehmen ist schon etwas hart...weil man das nicht umsetzen kann, allein schon von der grafik nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

LewisH

Auch dafür. zu Gladiatus. Das Spiel wird schon nach kurzer Zeit langweilig, da immer das gleiche passiert.
 

EinsamerRächer

Auch dafür. zu Gladiatus. Das Spiel wird schon nach kurzer Zeit langweilig, da immer das gleiche passiert.

Da stimme ich dir zu...aber The-West ist nicht langweilig geworden??? Du willst mir doch nicht sagen das hier bei the-west nicht immer das gleiche passiert oder? Bei Gladiatus gibt es sogar handel, Gildenkämpfe was hier bei the west irgendwann stadtschiesserein wird....

also kommen wir zu einem punkt: egal was man macht, Browsergames werden eh nach einer gewissen zeit langweilig. Wenn man action will und immer was neues...dann muß man sich ein geiles PC game suchen wo man sich haufenweise selbst patches runter laden kann usw.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ranger

Da stimme ich dir zu...aber The-West ist nicht langweilig geworden??? Du willst mir doch nicht sagen das hier bei the-west nicht immer das gleiche passiert oder?
Keineswegs!
Ich hab zwar ein halbes Jahr nicht gespielt aber jetzt machts wieder voll den Spaß, Quests lösen arbeiten stadt ausbauen das ist einfach abwechslung pur!
 

LewisH

Die Quests hier sind einfach spannender. Da waren die immer (fast) gleich. Und die Dungeons waren nur mit zig Söldnern schaffbar.