• Howdy, Freund! Du scheinst neu hier zu sein. Warum erstellst du dir nicht einen Forenaccount, um mitdiskutieren zu können? Du kannst dich hier registrieren.
    Du hast schon einen Forenaccount? Dann kannst du dich hier einloggen. Viel Spaß!

    Was denkst du zum Beispiel über diese Themen?

Premiumwaffen

Mister Carnifex

Dann müsste der sich aber ganz schön anstrengen, dass die Motivation immer auf 0 bleibt.
Mit steigender Höhe des Kopfgeldes, wird sich schon ein passender Gegner finden, der demjenigen dann Manieren beibringt.
Bitte?!?!?! :blink:

Es is nun wirklich kein Problem sich die Moti auf 0% zu halten....ich bitte dich :rolleyes:
 

Mister Carnifex

Die Duellmoti sinkt NUR wenn man selbst wen angreift....dazu gehören aber auch NPC Duellchen

Ja...aber i.M rennen hier verdammt große Töpfe rum, find da mal nen passenden Deckel den du NICHT für Bargeld kaufen musst! ;)
 

ElHombreLoco

Also braucht man jede Menge Erholungspunkte, wenn man die Motivation unten halten will.
Das geht prima, wenn ich schnell Levele, aber dann steigt meine Duellstufe auch.
Ich denke, dass die meisten die diese Waffen benutzen, um Ihre Übermacht zum Ausdruck zu bringen nicht so weit denken.
Naja wir hatten auch früher schon so Spassvögel, die 5000 Duelle und 5 Niederlagen bei 2000 KOs geschafft haben, aber ewig Stufe 20, 30 oder 40 waren, WEIL sie genau gewußt haben, wie man mit gutem Equip (das sich Neo-Spieler auf DIESEN Stufen ohne "connections" einfach nicht leisten konnten) die "noobs" fertigmachen konnten. Ich will hier keine Namen nennen und spiel mal den Unschuldsengel :)

Dass DAS auch nix mit dem eigentlichen Spielsinn zu tun hat, is ja jetzt egal, aber dass man die Supperwumme EXAKT SO spielen wird, dass man sicher NICHT damit levelt, davon geh ich mal aus.

Denn wie gesagt: auf 120 juckt das Ding keinen Menschen. Is mir völlig Banane, und wenn das Teil 500 Schaden machen würde. Da sorgt schon das Duellsystem dafür, dass ich regelmäßig mit nem Zahnstocher gewinne, etwas überspitzt gesagt.

Und bzgl. Moti: 20x auf NPC geklickt und die Moti is schon deutlich unten... und das mach ich halt mal solang, bis sie 0 ist... dann paar Duelle, und dazwischen immer wieder paar NPC nach dem Schlafen... das geht völlig stressfrei, vor allem mit ner Ausweichen-Skillung, da treffen grad die NPCs NIE!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chad e. Desperate

Ich möchte anmerken, auf der Beta wurde das Minimum Level von Howdah Pistole bereits auf 70 erhöht. Warum es heute nicht gleich miteingespielt wurde, bleibt offen.
 

Mr. Perseus

Revolverheld
Leute, Anfeindungen gegenüber InnoGames bringen hier gar nichts und sind meines Erachtens auch nicht angebracht :D...


Zusammenfassung eurer letzten Beiträge:

Premiumkisten und "neue" PA-Features (vorallem AP's/FP's kaufen / Produkte kaufen / Erholung kaufen) übervorteilt die, die bereit sind, viel Geld in das Spiel zu stecken.

Premiumwaffen sind überpowert und ab zu tiefem Level tragbar.

Unzufriedenstellendes "Lotto" bei der Auswahl der Items aus Kisten.



Und ich sag dazu: /sign



Und Punkt! Wer noch was dazu zu sagen hat, der soll das aber ständig auf dem gleichen Punkt rumkauen beschleunigt die Behebung des "Kommunikationsproblems" net. (gelier Ausdruck :D)
 

grosser Baer

Die heutige Entwicklung des Browsergames liegt in der Entwicklung.Kostenlos das Game anzubieten und spielen lassen.Und gewisse Items für die Spieler frei zugänglich zu machen.Mit Premium wurden spielerleichterungen und Vorteile entwickelt .die nur PA spieler zugute kommen.PA Spieler kann jeder werden,es wird aber dazu keiner gezwungen weil da Geld mit ins Spiel kommt.Wer eben auf PA verzichtet muss eben auch mit den Nachteil auskommen im Spiel.
Es werden neue Items Entwickelt für PA die Teilweise aus Testzwecken in Kisten verpackt sind.Denn diese Items will man ja am Mann bringen.Durch das Weihnachtsevent sollte das interesse an diesen Items überzeugt an den Spieler angkommen.Was größtenteils nicht gelang weil da doch einige Fehler gemacht wurden.
Aber die Geschichte der Entwicklung des Browsergames wenn man es mit anderen vergleicht ist es schon gang und gebe das man Items mit Geld sich erwerben kann.
Soo was hat Inno/The West,ein Premiumpaket wo man spielerisch es leichter hat mit Vorteilen.
Was fehlt ist das man Geld sich zusätzliche Items kaufen kann um sich zu verbessern was die anderen Browsergames schon haben.
The West setzt nur den Trend ein den es schon gibt.
Aber man kann neue Welten erschaffen einmal Normal und eine Welt wo die Extreme Nuggets Item kauf im Einsatz kommt.
Diese 2 Welten sollten parallel laufen nach einer gewissen Zeit wird Inno anhand der Spieleranzahl ablesen ,was mehr anklang findet.
Das würde dann an den Spielern liegen,wenn natürlich über 50% in die Nuggets Welt sich anmelden dann wirds schwierig.Hier sollten die Spieler zusammen halten und in die Normale Welt gehen.
Das wäre eine möglichkeit.
Aber eins ist fakt ist eine frage der zeit bis man für Nuggets Items kaufen kann.Die anderen haben es schon.So ist der lauf der Zeit.

Das war mal ein kleines Fazit sachlich .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ElHombreLoco

Musst aufpassen...hab eben von Katerchen ne Verwarnung bekommen....weil ich es einem gönne, dass er nur Kacke aus der PremKiste bekommen hat:blink:
Naja ich gönns jedem, eine Verwarnung zu kriegen :lol:

Aber bzgl. der "Kacke" unterscheide ich halt zwischen "vorher" und "nachher"... wer es JETZT noch schafft, Kohle zu investieren, dem sei es auch vergönnt, wenn er trotz aller Warnungen mit der Hand voll in den Dung greift. Nun is ja alles gesagt und bekannt... VORHER wars ne andere Sachlage, die wir jetzt allerdings nicht schon wieder aufwärmen wollen ;) ...die stinkt auch ohne Erhitzen ausreichend *lach*

Und Danke fürs "Fazit", Mr. Perseus! Gut auf den Punkt gebracht.. was allerdings vermutlich nicht jeden davon abhalten wird, ein Fazit zum Fazit zu schreiben :D
 

Huggge

Servusy @all

Ich möchte hier doch nochmal klarstellen, dass es mir hier nicht um den Kauf von AP´s,FP´s, Erholung oder irgendwelche Kisten geht. Es bleibt jedem selbst überlassen Geld dafür auszugeben. Zudem ist Inno eine gewinnorientierte Firma wie jede andere auch und das ist durchaus legitim.
Durch PA´s finanziert sich Inno, es müssen Gehälter und Server etc bezahlt werden. Ich komme selbst aus der IT und weiss was das kostet.

Mir geht es lediglich darum, dass durch die Verbreitung dieser Monsterwaffen und auch dem Innogamesgürtel die Chancengleichheit kaputt gemacht wird.
Ich habe auf El Paso auch mit PA gespielt und einige Nuggets verbraten.
Aber durch diese Überteile haste eben auch als "Normal-PA-Spieler" keine Chance. Und das ist es was mich ärgert!!!
Da investiert man etliches zum hin- und herskillen um an das GG zu kommen. den GC zukriegen und und und...
Dann kauft einer ne Premiunkiste, findet darin einige dieser Überteile und schon haste keinerlei Chance mehr. Deinen GC und dein GG kannste quasi gleich in die Tonne kloppen und dafür haste Dir für den 3.Schlüssel nen Wolf gesucht, oder ein Vermögen für Named-Gegenstände ausgegeben.

Inno soll einfach diese Monsterteile weglassen und die welt ist wieder in Ordnung....
 

River Phoenix

Ich frag mich wie man sich jetzt noch über Duell- und Fortkampfsiege freuen kann wenn man 4 oder mehr gekaufte Named Produkte im Slot hat.

Der Wettstreitcharakter der The West zu einem attraktiven Spiel gemacht hat ist verloren.

Viele Spieler die sich nicht im Besitz solcher Waffen und Items befinden und trotz aller bisheriger Anstrengungen nun das Nachsehen haben werden das Handtuch werfen.

Gerade auf den neuen Welten überlebt nur noch der Reiche.

Vielleicht sollte Innogames eine reine PA Welt erschaffen und sich dann nur noch von den Reichen finanzieren lassen.

Den Kids Schülern und Geringverdienern würde ich eine neue Welt wie auf 1 bis 10 gönnen, da macht es noch Sinn richtig zu skillen und zu questen.

Für mich selbst auch wenns keinen interessiert steht fest, dass ich mich nach einem ähnlichen Spiel umsehen werde, bei dem Chancengleichheit besteht egal wieviel Kohle meine Gegner auf den Markt bringen könnten.
 

ElHombreLoco

Was mir allerdings an mir selbst auffällt... der Gedanke, TW nicht ganz in die Tonne zu treten, dafür aber exakt gegen den Mainstream wieder auf ner alten Welt anzufangen, wird immer stärker.

Vor paar Monaten hab ich noch milde über diejenigen gelächtelt, die irgendwo auf "Welt x" einsam in den Sonnenuntergang geritten sind... gestern hab ich mich dort wieder registriert... und das feeling is genial.

- 3 Arbeiten á 2 Stunden... da machts Sinn ohne PA features zu spielen, denn ich hab auf den neuen Welten echt keinen Bock, alle 3 Stunden an den PC zu gehen... oder den halben Tag "herumzustehen"... und nur dafür nuggets ausgeben, damit ich 8 Arbeiten eintellen kann? Nope...
- Geisterstädte wie Sand am Meer, herrliche Ruhe :D
- slow motion beim "Leveln", keine Idee an "Ranking" oder irgendwem irgendwas beweisen zu müssen
- die Freude am Sammeln (!) ... selber!! Ohne "Freunde" und Sklaven...
- vermutlich keine Premiumwaffen oder so wenig, denn kaum wer "verschwendet" dort was für einen "Status", der keinen interessiert

=> für mich das neue "El Dorado"

Werde mich dort sinnlos verskillen und glücklich im 6-Std-Rhythmus arbeiten, ohne Sklaven, ohne PA, ohne Stress und ohne EUR-Spackos.

Das ist echt ne Alternative... langsam seh ichs auch :lol:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

River Phoenix

Btw kann man leider auf den alten Welten auch Monsterwaffen und Bekleidung durch die Kisten erhalten
 

ElHombreLoco

Klar kann man, aber ich gehe wie oben gesagt davon aus, dass es grad bei alten Welten sehr wenige Spieler gibt, die sich dort noch was "beweisen" müssen. Auf den neuen Welten gibts auch 100x mehr Sklaven...

Rein von der Wahrscheinlichkeit her fangen sehr viel weniger Spieler auf Welt x NEU an, als auf DAK oder El Paso. Die "Gefahr", dass auf Welt 3 plötzlich Stufe-20-Premium-Spackos mit der Wunderwumme herumlaufen, ist viel geringer. Und wenn ein 120er sich trotzdem "sowas antut", jo mei... auf DER Stufe tut die Premiumknarre auch nicht SO weh (das gleicht das DS dann schon aus)
 

desert strider

Landstreicher
Genau, kommt auf die alten Welten, hier ist die Welt größtenteils noch in Ordnung und dass die ein paar Spieler mehr vertragen könnten ist kein großes Geheimnis :D
 

space1980a

Revolverheld
Also das finde ich jetzt paradox. Ihr findet die alten Welten jetzt besser, obwohl da jemand mit Innogames Gürtel echt Vorteile hat, weil man sich keine Punkte kaufen kann.
Spielst du überhaupt The West? Du klingst irgendwie immer wie die Programmierer hier, die haben auch absolut keine Ahnung vom Spiel.
 

Katzazi

Mir geht es ähnlich wie Huggge.

Ich find "normales" PA akzeptabel, es ändert nicht zu viel, aber derartige Items gehören in kein Spiel. Große Spieleschmieden wissen, dass Über-Items ein Spiel kaputt machen und geben sich viel Mühe, Items zu kreiieren, die "anders" aber eben nicht überpowert sind. Es wär ok, wenn es Sachen zum Sammeln wären, ohne weiteren Sinn dahinter. Z.B. anders gefärbte Items. Oder Sachen, die einen z.B. schneller reisen lassen oder Items, die ganz neue Effekte haben, wie z.B. einmal pro Stunde etwas von einem anderen Markt "herzuzaubern". Oder einmal alle 6 Stunden einen zufälligen verbrauchbaren Effekt (Marmelade, Amulett...) zu haben. Es gibt viele Möglichkeiten, Items interessant zu machen, so dass Spieler sich drüber freuen.

Aber wenn man Überitems einführt, dann macht das sofort für andere Spieler, die dann duelliert werden oder im FK auf einen treffen keinen Spass mehr und nach kurzer Zeit, für den Spieler selbst nicht mehr, denn dann gibt es keine Herausforderung mehr. (Oder das Duell-Level ist so hoch, dass es keine Gegner mehr gibt, bzw sich die entsprechenden Spieler nur untereinander hauen.)

Mag sein, dass man so kuzrfristig viel Geld machen kann, aber langfristig ist das für das Spiel eine Katastrophe, da man gerade die für das Spiel wichtigen Spieler vertreibt.

Es ist erschreckend, wenn Spieler wie Huggge aufhören, oder überlegen aufzuhören. Denn es handelt sich um die "Multiplikatoren". Spieler, die das Spiel für andere Spieler auf längere Zeit interessant machen. MMO-Spiele funktionieren doch eben genau (und nur!) wegen derartigen Spielern. Die sind auf Dauer "gewinnbringender" als jeder einzelne Monster-PA-Spieler. Denn sie "produzieren" nicht nur das Geld, was sie selbst ausgeben, sondern auch das Geld, was andere ausgeben, weil sie aktiv einen Bundleben und Fortkampfgeschehen auf einer Welt "organisieren". Erst derartige Spieler sorgen für den "Dauerkontent" der das Spiel auch noch im High-Level-Bereich interssant macht. Und gerade das ist der Kontent der für die Überwaffen-Träger demnächst noch bleibt, da sie an allem anderen Kontent so schnell vorbeigezogen sind.

Ich persönlich hoffe, dass Huggge in w14 bleibt, auch wenn sein "verschwinden" es für mich/uns (ich stehe auf der Gegenseite in Dakota) leichter machen dürfte. Aber "leichter" ist eben NICHT gleich "besser" sondern eher gleich "langweiliger".

Aber ich kann seine Gründe nachvollziehe und mir geht es ähnlich. Ich hatte mich sehr auf El Paso gefreut. Aber die Unterschiede zwischen den ersten Hand voll Spielern dort und allen anderen, ist einfach zu lächerlich und er wird durch diese Überitems nur noch krasser. Es macht einfach nicht wirklich Spass dort einen Bnd zu leiten und den "normalen" Spielern (darunter auch PA-Spielern) klar zu machen, dass sie damit nun mal leben müssen und dass sie mit ihrem halben oder drittel Level von den top-Spielern dennoch zu FKs gehen können, weil das Gros der Spieler dort auch "so klein" ist. Das gleiche Problem kommt jetzt mit Duellen, dass auch die Duellanten die keine derartigen Waffen gefunden haben (vielleicht trotz Kistenkauf) auch chancenlos sind und abgefarmt werden. Bisher war das Duell-Level in etwa ein Schutz vor zu krassen Duellen. Aber diese Waffen zerstören dies einfach.

Ich hoffe, dass die Auswirkungen auf die älteren Welten nicht ganz so spürbar sind. Und auch El Paso geb ich (noch) nicht auf. Nur: Dass ich das nicht tue liegt nicht an der tollen Weihnachtsaktion, sondern eben an anderen Spielern, die aber zum Teil ebenfalls gefrustet sind.
 

ElHombreLoco

Ja und mir ist aufgefallen, dass mache Spieler ein Sammelsorium an Edlen Waffen im Inventar sammeln (also 4x Hernandos, 3x Billy´s....)
So dass es für mich nur einen Sinn ergibt, wenn sie die Sachen aus dem Spiel nehmen wollen. Damit wäre dann "The one and only" auf einer alten Welt möglich, während auf einer neuen Welt jede Menge Vielfalt herrscht.
Auch wenn das für DICH Sinn machen mag (ich hab den Satz jetzt 5x lesen müssen, um überhaupt irgendwie hinter die Argumentation zu steigen, mit dem Ergebnis: ich teile diese Meinung überhaupt nicht!) - die "neue Spielergeneration" erzeugt auf den neuen Welten KEINE VIELFALT. Denn Vielfalt würde ich so definieren, dass viele Vieles haben, und nicht einige wenige zuviel. (und wenn auf einer alten Welt ein paar 120er was "Besonderes/Einzigartiges" haben würden, so kann man das NICHT mit dem vergleichen, was auf El Paso läuft)

Auch der Ansatz, dass sich das "durch Handeln normalisert", ist ein Trugschluss, denn VIEL GELD haben auch nur wenige, die VIEL SKLAVEN haben. Auch DAS ist nicht Spielspass-fördernd.

Auf der alten Welt ist de facto die "Dynamik" noch nach dem alten System - man handelt stadtintern und nicht mit Sklavenaufgebot, und vieles läuft einfach "ehrlicher" und einfach auf das hinaus, dass man dort steht, was man SICH SELBST ERWIRTSCHAFTET ... und nicht erwirtschaften LÄßT (Sklaven) oder kauft. Insbesondere, wenn man jetzt NEU anfängt.

Ich kenn jetzt nicht alle unnamed worlds hier, aber die Zeit, wo sich die "Eliten aufgeführt" haben, ist wohl überall so gut wie vorbei... denn wo ists interessant für Leute, ihr Ego auszuleben/einzukaufen... na dort, wo es noch Plätze zu vergeben gibt... El Paso und ev. DAK...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ElHombreLoco

Soll ich Dir die vielen Sklavenverkäufe im Forum zeigen oder blätterst Du selbst ein zwei Seiten zurück?
Wenn Du gerade dabei bist zu suchen, dann guck Dir gleich noch die Verkäufe an wie:
Tausche blabla gegen blabla auf Welt 1-10.
Hab nicht gesagt, dass es sie nicht gibt... ich sag nur, es rennen nicht soviele Nervlinge herum, die glauben sie können sich mit 20 Sklaven im Schlepptau an die Stelle 1 einer Rangliste schieben lassen...

DER Zug is abgefahren, und das normale Geschachere von den Leuten is mir persönlich egal. Dieses krampfhafte "(sklaven)handeln MÜSSEN" entfällt einfach. Es GIBT ihn - fein. Aber dass sich das Theater auf El Paso anders anfühlt als zB auf DAK, und das wieder ganz anders als ARI oder einer der alten Welten, das merkt man, sobald man diese alle mal spielt.

Ist ja nur eine SUBJEKTIVE Einschätzung von mir. MIR geht El Paso fürchtbar auf den Keks von der allgemeinen Stimmung (und dieses Stimmungsbild wird hier von einigen geteilt). Die anderen Welten sind einfach sehr viel entspannter. Wenn DU Dich auf El Paso wohl fühlst, für Dich alles in Ordnung ist und Du KEINEN Unterschied zu Welt 1-10 siehst, dann ist das ja auch OK für DICH. Du nimmst es halt so wahr.

Vielleicht einfach nochmal "zusammengekocht", was ich meine: die "Balance" auf einer alten Welt "durcheinanderzubringen" ist einfach viel schwerer bis unmöglich... die ist gewachsen und stabiler, und die "Möchtegerns" spielen stets aktiver auf den Neuen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ElHombreLoco

Ich spiele nur auf Dakota.
Und genau DAS ist der Punkt.
DAK ist auch meine "Hauptwelt", aber ich habe parallel auch auf ARI und W1/Col etc. gespielt... und nun auch auf El Paso.

Und El Paso ist ANDERS. Und um die Aufregung zu Verstehen, warum sich Leute auf El Paso löschen oder viele darüber nachdenken, muss man auch dort spielen. Denn es IST ganz was anderes, ob der Großteil der Spieler noch in einem Levelbereich unterwegs ist, wo Premiumwaffen erheblich die Spielbalance stören, oder ob da plötzlich ein paar auf DAK oder sonstwo auftauchen. Dort wo ich selbst 70, 80, 90 oder gar 120 bin... da juckts mich nicht... und die anderen auch nicht (so).

Dort wo 2/3 der Spieler "gefährdet" sind, fühlen sich halt auch deutlich mehr davon "bedroht".
 

Hamersky

Was mir auffällt ist das derzeit sehr,sehr viele Leute Stadtlos spielen, meine Wenigkeit mit eingeschlossen.
Als Errichter ( durch das Event) ist man damit bereits potenzielles Opfer.
In der 2.Stadt wurde ich stündlich angegriffen bis ich die Reissleine zog und mich dazu entschlossen habe Stadtlos zu spielen.

Ich habe dadurch für mich den Spielspaß neu entdeckt, mache mir abends ein gemütliches Lagerfeuer, versorge mein Pferd und werfe die Angel aus.

Nebenbei sehe ich der Horde wilder Duellanten mit ihren Named Waffen nach und denke mir, sollen sie sich ruhig die Köpfe einhauen.
Ich habe damit nichts mehr am Hut und mache es mir am Lagerfeuer gemütlich.

So oder ähnlich war es ja auch im wilden Westen ( abgesehen vom Elefanten, Strauß u.s.w.)

So manchen Duellanten der sich nur an hilflosen Errichtern oder Fortkämpfern vergriffen hat vergönne ich es direkt das er regelmäßig abgeerntet wird und am eigenen Leib spürt wie das ist sich nicht wehren zu können.

EL Paso ist wirklich anders, dazu braucht man nur auf den Markt gucken.
Ich habe selten auf einer anderen Welt so viele Named Produkte auf den Markt gesehen wie hier.
Das komische davon ist es besitzen anscheinend nur eine handvoll Spieler diese Sachen.
300 oder 400 t $ werden sie eher selten über den Markt dafür bekommen, dient meines Erachtens eher zur Schaustellung *seht mal was ich alles habe*
und ihr Loooser habt nichts.